Wir helfen vor Ort

Unser Hilfswerk

Aus der Region. Für die Region.

 

Lensing Media lebt und berichtet mit, von und für die Menschen in der Region. Unsere Journalisten sind neben den „schönen“ Ereignissen auch besonders nah dran an Missständen und Schicksalsschlägen. Seit Jahren unterstützen wir Spendenaufrufe, stellen soziale Projekte und Initiativen vor oder berichten über Gutes. Das Lensing Media Hilfswerk gibt unserem sozialen Engagement des Verlages ein eigenes Dach. Wir tun Gutes mit dem Ehrenamtspreis „Dortmunder Engagement“, dem Bildungsscheck oder dem Weihnachtssingen.

Dortmunder Engagement 2020 – #wirhaltenzusammen

 

Ein besonderes Jahr erfordert eine besondere Ehrung. 2020 werden stellvertretend vom Lensing Media Hilfswerk vier Institutionen ausgezeichnet, die sich – besonders in der Pandemie-Zeit – für das Ehrenamt verdient gemacht haben.

Jede Institution wird an einem der vier Advent-Samstage auf einer Sonderseite vorgestellt – und erhält eine Spende zur Unterstützung ihrer Arbeit. Die Ausbüttels Apotheken sind der Aktionspartner des Lensing Media Hilfswerks und beteiligen sich finanziell mit dem Ausbüttel Taler daran.

Bildungsscheck

 

Wir unterstützen lokale Projekte, die die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen aus allen sozialen Schichten unseres Verbreitungsgebietes stärken und fördern. In Dortmund helfen wir seit 2012 jährlich 12 Dortmunder Bildungseinrichtungen in den Stadtbezirken mit je 2500 EUR. Zum 4. Mal in Folge engagieren wir uns auch im gesamten Verbreitungsgebiet. In den Standorten Ahaus, Castrop-Rauxel, Dorsten, Haltern, Lünen, Werne, Schwerte und Selm unterstützen wir jährlich Kindergärten und Schulen pro Standort mit 5.000 EUR. Insgesamt spenden wir 70.000 EUR im gesamten Verbreitungsgebiet von Lensing Media. Ob Schulgarten, Schulhofbemalung, Zirkusprojekt oder Außenanlage Spielplatz – wir machen Wünsche wahr.

Dorstener Zeitung

 

Anja Mecking vom Förderverein des Don Bosco Kindergartens, die Montessori-Schüler Moritz und Ronja mit ihren Lehrerinnen Sabine Robert und Eva Esser sowie Lehrerin Bärbel Guske von der Neuen Schule freuen sich über die Preise. Volontärin Lydia Heuser (2.v.l.) übergab die Checks.

Ruhr Nachrichten Werne

 

RN-Redaktionsleiter Jörg Heckenkamp (hinten) übergab im Namen des Lensing Hilfswerkes einen Scheck über 2500 Euro an (vorne, v.l.) Lehrer Florian Schulte, Alexander Neumann und Guido Friese vom Förderverein sowie Profilschulleiter Jens Dunkel.

Ruhr Nachrichten Werne

 

Über eine Anerkennungsprämie von 500 EUR freute sich der Förderverein der Kita St. Katharina/St. Lambertus e.V. aus Ascheberg.

Ruhr Nachrichten Schwerte

 

In Schwerte freute sich die Theodor-Fleitmann-Gesamtschule über einen Bildungsscheck über 2500 EUR zur Weiterführung des Schulprojektes „Fahrradwerkstatt“.

Ruhr Nachrichten Schwerte

 

Die Jugendtagungsstätte Naturfreundehaus Ebberg nahm freudestrahlend für die „Spielplatz-Neugestaltung“ den 2500 EUR dotierten Bildungsscheck vom Redaktionsleiter Heiko Mühlbauer entgegen.

Münsterland Zeitung

Bei der Münsterland Zeitung konnten sich direkt 5 Einrichtungen über einen Bildungsscheck zur Unterstützung ihrer Projekte freuen: 2000 EUR gingen an die Kita St. Otger, je 1000 EUR erhielten die Kita Pusteblume und die Anne-Frank-Realschule, über 500 EUR freuten sich die Gottfried-von-Kappenberg Schule und die Kolpingsfamilie Wessum. Übergeben wurden die Schecks von unserem Redaktionsleiter Bernhard Schlusemann.

Ruhr Nachrichten Lünen

 

RN-Chefreporter Daniel Claeßen überreichte den symbolischen Bildungsscheck über 2000 Euro an die Initiatorinnen Sandra Nalazek und Heidrun Saar von der Kita Florian für neue Möbel im Forscher-und Entdeckerraum.

Halterner Zeitung

 

Redakteurin Elisabeth Schrief (4.v.r.) überreichte die Bildungsscheck an (v.l.): Rahel Artmann vom Naturkindergarten „Die Glückspilze“, Caroline Jäger von der AWO Kita Lohausstrasse und Tatjana Bergjürgen von der Kita St. Maria Magdalena

Ruhr Nachrichten Castrop-Rauxel

 

5000 Euro für die Bildung: Vanessa Varnau (r.) und Sarah Weskamp von der Martin-Luther-King-Schule, Lehrerin Bettina Sobik von der Erich-Kästner-Grundschule (l.) und Schulpflegschaftsvorsitzende Kim Dörffer von der Grundschule an der Wilhelmstraße bekamen ihre Schecks von Redaktionsleiter Matthias Langrock überreicht.

Ruhr Nachrichten Selm

 

Daniela Rutz-Nölle, Pädagogische Leitung von GANZ SELM e.V. und Lothar Kirchner freuen sich für GANZ Selm über die Unterstützung durch das Lensing Media Hilfswerk.

Ruhr Nachrichten Selm

 

Kindergartenleitung Martina Martini freut sich über die Unterstützung des Lensing Media Hilfswerk für das Zirkusprojekt.

Ruhr Nachrichten Nordkirchen

 

Freuen sich über die Unterstützung durch das Lensing Media Hilfswerk und präsentieren einen Teil des angeschafften Materials (v.l.): Andrea Grahl, Gisela Stöver te Kaat, Michael Schlarmann, Martin Marpe-Merten und Heinz Kasberg.

Dortmunder Engagement

 

Sie sind die Heinzelmännchen unserer Stadt: die vielen Ehrenamtlichen in Dortmund. Jeden Tag machen sie unsere Stadt lebens- und liebenswerter. Mit der Auszeichnung „Dortmunder Engagement“ ehren wir diesen Einsatz und außergewöhnliche Projekte in der Dortmunder Vereinsarbeit. Die 20.000 Euro Preisgeld gehen in diesem Jahr an fünf Gewinnervereine, die die Hörer von Radio 91.2, die Leser der Ruhr Nachrichten und eine Jury gemeinsam gewählt haben. Aktueller Preisträger 2019 ist der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn. 2018 wurde das Frauenzentrum Huckarde e.V. zum Sieger gekoren. Dortmunder wie Bernd Krispin (Kinderglück, 2017), Dr. Klaus Harbig (Gasthaus statt Bank, 2016) oder Klaus Kolleck (DLRG, 2015) haben sich diesen Preis zusammen mit ihren Vereinskollegen ebenfalls verdient.

Preisträger 2019

 

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn erhält den Preis „Dortmunder Engagement 2019″ für die Investition in einen Neunsitzer, in dem auch ein Rollstuhl transportiert werden kann. So können sie die Mobilität besonders für wirtschaftlich schlechter gestellte Familien sicherstellen.

Preisträger 2018

 

Das Frauenzentrum Huckarde erhält den Preis „Dortmunder Engagement“ 2018 für sein Spielmobil-Projekt. Das Spielmobil bringt seit Jahren Bewegung, Spaß und Anregung in soziale Brennpunkte in Dortmund, damit der Zugang über die Kinder zu den Eltern hergestellt wird.

Preisträger 2017

 

Bernd Krispin ist Dortmunder des Jahres 2017. Mit einer Ferienpatenschaft fing alles an. Mittlerweile hilft sein Verein Kinderglück benachteiligten Kindern durch viele Projekte. Das bekannteste ist sicher das Tornister-Projekt, bei dem Kinder für den ersten Schultag ausgestattet werden.

Preisträger 2016

 

Er ist der Arzt der Armen in dieser Stadt: Dr. Klaus Harbig ist der Dortmunder des Jahres 2016. Seit elf Jahren arbeitet der 75-Jährige in der Praxis der Wohnungslosen-Initiative Gast-Haus e.V. , ohne dafür nur einen Cent zu verdienen.

Preisträger 2014

 

Sieger 2014 wurde Klaus Kolleck. Er hat den Katastrophenschutz in Dortmund auf den Weg gebracht und steht jeden Donnerstag am Beckenrand des Aplerbecker Hallenbads um Kindern – und auch älteren Menschen – das Schwimmen beizubringen.

Preisträger 2013

 

Dr. Theresia Lex ist „Dortmunderin des Jahres 2013“. Seit über 25 Jahren hilft sie gestrandeten und obdachlosen Menschen in der Bahnhofsmission.

Preisträger 2012

 

Heinz Hermann Busen ist der erste “Dortmunder des Jahres”. Der 86-Jährige hat den Ehrenamts-Preis für seinen Einsatz für die Bücherei in Wellinghofen bekommen. Busen hat die Bücherei gerettet.

Die Partner

Ich helfe Ihnen gerne:

Stephanie Süper
Lensing Media Hilfswerk gGmbH
Geschäftsführerin

Unsere Adresse

Lensing Media Hilfswerk gGmbH
Westenhellweg 86-88
44137 Dortmund

Helfen Sie mit!

Ihre Spende ist steuerlich abzugsfähig. Sie erhalten vom Lensing Media Hilfswerk eine Spendenquittung zur Vorlage bei Ihrem Finanzamt.